Wer schon mal zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wurde, kennt vielleicht das Gefühl. In einer solchen Situation möchte man bloß keinen Fehler machen, denn dann kann man die angestrebte Stelle oder den Ausbildungsplatz direkt abschreiben. Es kommt in dieser Situation enorm darauf an, entsprechend „gewisser Verhaltensregeln“ aufzutreten. Diese Regeln werden auch „Knigge-Regeln“ genannt. Im beruflichen Umfeld spricht man von „Business-Knigge-Regeln“. Wer einige Zeit im Berufsleben steht, sollte damit eigentlich vertraut sein. Aber als Schüler fühlt man sich eher unbehaglich, wenn man plötzlich Regeln beachten soll, die man noch gar nicht so genau kennt. Das wollen wir für unsere Fachoberschüler ändern, und dazu haben wir kompetente Partner gefunden. Das Seehotel Maria Laach lud uns am 04. Februar zu einer Business-Knigge-Schulung ein. Der Personalleiterin des Seehotels, Frau Müller-Leersch, ist es ein besonderes Anliegen, junge Menschen beim Übergang von der Schule in den Beruf zu unterstützen. Der Referent der Schulung, Herr Senk vom Gastronomischen Bildungszentrum Koblenz, ist ein ausgesprochener Experte für das stilsichere Auftreten in allen Lebenslagen. Unsere interessante Business-Knigge-Schulung schloss mit einem außergewöhnlichen drei-Gänge-Menü ab. Hier konnten nicht nur die Schüler sondern auch die Lehrer, Frau Bühler und Herr Wehner, endlich einmal lernen, wie man eine gekochte Artischocke als Vorspeise isst.