Auch in diesem Jahr sollte sich in der Bücherei wieder ordentlich gegruselt werden. Eine Schar unerschrockener und gruselfreudiger Hexen, Skelette und Vampire fand sich am Donnerstag (26.10.) um 17:00 Uhr in der dunklen Schülerbücherei ein, um in düsterer Atmosphäre einen abenteuerlichen Abend zu verbringen. Zuerst einmal mussten sie ihren Mut beweisen und mit verbundenen Augen einen geschlossenen Behälter öffnen und erfühlen, was sich darin schauriges verbirgt. Im Anschluss daran erzählte jeder mit Hilfe eines Hinweises, was er Abenteuerliches mit dem erfühlten Gegenstand erlebt hat.

Danach war es erst einmal Zeit für eine kleine Stärkung mit Mumienpizza, Wackelpudding und Bowle.

Nach dieser Stärkung trugen Frau Krechel und Frau Reinartz ihre Gruselgeschichte vor. Davon inspiriert erfanden die Schüler mit viel Kreativität ihre eigenen Geschichten, die sie später mit viel Einsatz ihren Mitstreitern vortrugen. So führte ein Team den Rest der Gruppe durch die dunklen Kellergänge der Schule und sorgten für einige Schreckmomente und Überraschungen. Aber auch die anderen Teams hatten mit so viel Spaß und Kreativität an ihren Projekten gearbeitet, dass dabei kleine „Theaterstücke“ und Gruselgeschichten entstanden, die alle das Fürchten lehrten. Leider war der Abend viel zu schnell vorbei. Um 20 Uhr wurden alle gruselbegeisterten Mitstreiter glücklich von ihren Eltern abgeholt.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Gruselabend im nächsten Jahr!