Perspektiven nach der FOS

Mein Weg in die Ausbildung

© sturti, 2015

„Als Realschüler der Klasse 10 habe ich mich auch für Ausbildungsplätze interessiert. Aber ich wollte nicht irgendeine Ausbildung, sondern einen interessanten und anspruchsvollen Ausbildungsberuf. Einen solchen Ausbildungsplatz zu bekommen war gar nicht so einfach. Ich habe mich deshalb für den Besuch der Fachoberschule entschieden. Für mein Praktikum in der Klasse 11 habe ich einen Betrieb gefunden, in dem ich nach der FOS vielleicht eine Ausbildung machen werde. Auf jeden Fall erhalte ich nach der FOS ein Zeugnis, mit dem ich sehr gute Chancen auf dem Ausbildungsmarkt habe.“

Zahlreiche Betriebe in der Region arbeiten mit der FOS zusammen:

 

 

Mein Weg zur Fachhochschule

© andreser, 2015

„Schon als Realschülerin konnte ich mir gut vorstellen, später mal ein einer Fachhochschule zu studieren. Mit der Fachoberschule (FOS) habe ich dann einen Weg gefunden, in nur zwei Jahren meine Fachhochschulreife in der Tasche zu haben. Nun habe ich die Qual der Wahl, denn mit dem Abschluss der FOS kann ich mich in allen Studienrichtungen an allen Fachhochschulen in Deutschland einschreiben. Vermutlich werde ich aber auch im Studium in der Fachrichtung bleiben, die ich auch schon in der FOS gewählt habe. Die Themen interessieren mich, und ich kann sicher von meinen Kenntnissen aus der FOS im Studium profitieren.“

 

Hochschulen der Region: www.hs-koblenz.de

– Rhein-Mosel-Campus, Koblenz

– Rhein-Ahr-Campus, Remagen

– Westerwald-Campus, Höhr-Grenzhausen

 

Mein Weg zum Abi

© skynesher, 2015

 

„Auf der Fachoberschule habe ich mich viel mit meiner beruflichen Zukunft beschäftigt. Mir wurde mehr und mehr klar, dass ich gerne an einer Universität studieren möchte. Aus diesem Grund habe ich mich mit meinem Zeugnis der Fachoberschule an der Berufsoberschule 2 (BOS II) angemeldet. Hier werde ich in einem weiteren Schuljahr meine „Allgemeine Hochschulreife“ erreichen.“

 

Berufsoberschulangebote der Region: