Der Standpunkt Mendig bietet jungen Erwachsenen als eine von wenigen Fachoberschulen in Rheinland Pfalz die Möglichkeit, den Abschluss der Fachhochschulreife in Technischer Informatik zu erlangen.

Im bereits dritten Durchgang durften vergangenen Freitag 17 erfolgreiche Absolventen ihr Abschlusszeugnis entgegennehmen.

Neben Eltern und Lehrern waren die Landtagsabgeordnete Hedi Thelen, der Vorsitzende des Schulelternbeirats Thomas Effert, sowie die Vertreter der Ausbildungsbetriebe gekommen, um zu gratulieren. Für die musikalische Unterhaltung sorgte die bereits berühmt berüchtigte Schulband „The Scene“ unter  Leitung von Lehrer Timo Schulz, die das Publikum mit zwei aktuellen Songs unterhielt.

Eröffnet wurde die Feier von Dirk Wehner, dem Koordinator der Fachoberschule Mendig. Als Klassenlehrer der diesjährigen Abschlussklasse gab er einige unterhaltsame Geschichten aus dem Schulalltag der vergangenen zwei Jahre zum Besten. Für die Zukunft gab er den Schülern den Rat, wegweisende Entscheidungen immer mit Bedacht zu treffen und Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen. „Nachdenken, abwägen, entscheiden“, gab er den Schüler als beste Lösung mit auf den Weg.

Hedi Thelen betonte in ihrem Grußwort, dass die rheinland-pfälzische Politik großes Interesse daran hat, jungen Menschen flexible Ausbildungswege zu ermöglichen. Besonders der Fachbereich Technische Informatik sei für die Absolventen mit besonders guten Zukunftsperspektiven verbunden. Großen Dank richtete sie an die Schule, die engagiert dazu beiträgt, diese Ziele umzusetzen.

Auch Schulleiter Christian Waters ließ es sich nicht nehmen zu gratulieren. Er lobte vor allem das Durchhaltevermögen der Oberschüler. Der Fachbereich Technische Informatik sei ein sehr anspruchsvoller und der hochwertige Abschlussjahrgang zeige die Qualität der Absolventen. Aber auch die gute Unterstützung durch Lehrer und die hochwertige Ausstattung der Schule wichtige Faktoren.

Die Schüler selber hatten eine Videopräsentation vorbereitet, um den Gästen einen Einblick in die zwei Jahre ihrer schulischen Ausbildung zu gewähren. Im Anschluss bedankten sie sich bei allen Beteiligten für „eine zwar anstrengende aber wirklich gute Zeit, in der wir viel Spaß gehabt, viele neue Freunde gefunden und gemeinsam viel erlebt haben.“

Bevor der Abschluss der Fachhochschulreife bei einem Umtrunk gefeiert wurde, erhielten die Absolventen die Zeugnisse sowie eine Aufmerksamkeit von der Kreissparkasse. Mit jeweils einem Gesamtdurchschnitt von 1,7 dürfen sich Daniel Emmerich und Maurice Seul über einen besonders erfolgreichen Abschluss freuen.

IMG_0551 IMG_0544 IMG_0543 IMG_0538 FullSizeRender IMG_0566 IMG_0568 IMG_0565 IMG_0554 IMG_0558 IMG_0552