Für ein gemeinsames deutsch-französisches Wochenende fuhren Schülerinnen und Schüler der Realschulen Plus Mendig und Niederzissen zusammen mit den Mitgliedern des Freundeskreises Mendig-Yerres in die europäische Hauptstadt.

Die Stadtbesichtigung haben die Jugendlichen jeweils in ihrer Muttersprache vorbereitet. Sie scheuten sich aber auch nicht, eine Präsentation in der Fremdsprache vorzutragen.

Im „Parlamentarium“ wurde das Funktionieren der Europäischen Union erkundet. Vor der Kulisse des angestrahlten Rathauses und der Zunft- und Gildehäuser schmeckten belgische Schokolade und Waffeln besonders gut.

Zu Füßen des Atomiums liegt der Park „Mini Europe“, der den Besuchern die kulturelle und räumliche Nähe der europäischen Regionen anschaulich vor Augen führt. Nach einer „Carbonade Flamande“ und einer „Mousse au chocolat“ wurden Pläne für die nächsten Begegnungen anlässlich des bayrischen Abends und des Weihnachtsmarktes in Yerres geschmiedet.

Diese Völkerfreundschaft besteht seit über 50 Jahren und trägt mit zum Gelingen der europäischen Idee bei.

2018-09-Brüssel-Foto