Die zwei besten Leser aus den vier sechsten Klassen treten beim Schulentscheid gegeneinander an.

Zum alljährlichen Vorlesewettbewerb fanden sich die Schüler der sechsten Klassen in der weihnachtlich geschmückten Aula ein.

Christian Seydel, Koordinator der Orientierungsstufe, eröffnete den diesjährigen Wettbewerb und begrüßte die Schüler sowie die Jury, bestehend aus Olaf Waldecker, Inhaber des Schreibwaren- und Buchhandels Waldecker, Jutta Kohlhaas von Eritrea e.V., den SV-Schülern Kevin Göhler und …. sowie Lehrerin Petra Stahl. Als besondere Gäste durften dieses Jahr Bewohner des Alten- und Pflegeheims Marienstift begrüßt werden, mit dem die Schule eine Partnerschaft pflegt, um die Begegnung zwischen Jung und Alt zu fördern.

Besonderen Dank richtete Seydel an die Lehrerin Mechtild Schneider, die den Vorlesewettbewerb erneut mit großem Engagement vorbereitet hatte. Er wünschte allen Zuhörern viel Spaß und den Vorlesern viel Erfolg.

Die acht Klassensieger, die zuvor ausgewählt worden waren, lasen zunächst einen vorbereiteten Textausschnitt aus einem Buch ihrer Wahl vor, zu dem jeder einen kurzen Überblick über Autor und Inhalt gab. Die Auswahl der Bücher war vielfältig – so bekamen die Zuhörer Abenteuerliches, Lustiges und Spannendes zu hören.

In der zweiten Leserunde erhöhte sich der Schwierigkeitsgrad, da die Schüler nun einen ihnen unbekannten Text lesen mussten – und auch das sollte möglichst flüssig von den Lippen gehen, um die Jury von den eigenen Lesefähigkeiten zu überzeugen.

Dann war der große Moment gekommen. Für ihre Lesebereitschaft und tolle Leistung bekamen alle acht Teilnehmer einen Nikolaus aus Schokolade geschenkt. Jedoch musste sich die Jury für einen Gewinner entscheiden und kürte nach eingehender Beratung Melissa Buller aus der Klasse 6b als beste Leserin. Platz zwei und drei belegten Jasmin Mohr (Klasse 6a) und Ben Strobel (Klasse 6b). Alle drei erhielten einen von Udo Waldecker gesponserten Buchpreis.

Melissa Buller wird die Schule nun im Kreisentscheid vertreten, bei dem sie hoffentlich ebenso erfolgreich sein wird wie im Schulentscheid. Im Zuge der Partnerschaft mit dem Alten- und Pflegeheim Marienstift werden die drei Gewinner die Bewohner noch in der Vorweihnachtszeit besuchen und ihnen vorlesen. ,